Gedichte von anderen

Zeitungsschnipsel

Hans Robert Steindler (Zeitungsschnipsel)

Scan Frühlingsland

Frühlingsland

 

Du Morgenrot, das aus der Dämmerung

schlürft

Ganz sachte verklingende Lieder,

Ins Kommende, Ferne sein Bündel wirft,

Die Wolken, die grauen, zerreist und zerschürft,

Komm wieder!

 

Du lachendes, fröhliches Frühlingsland,

Da bist Du, da bist Du ja wieder.

Schon webt Mutter Sonne an Deinem Gewand,

Bald blüht dort am tauklaren Wiesenrand

Der Flieder.

 

Dann trillert die Lerche im Aetherraum,

Hell singt es und jubelt im Weiten.

Buntfarbenpracht sprießet hervor aus dem

Baum…

Zur Wirklichkeit wird unser Frühlingstraum

Von schöneren Zeiten.

 

Und Friede ist überall. Gletscher und Strand

Umspülen die Fluten des Lebens. –

Du lachendes, fröhliches Frühlingsland,

So war Deiner Dörfer hellfackelnder Brand

Doch nicht vergebens?

 

© Hans Robert Steindler

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: